tanz physiotherapie
younes laraki

schwerpunkt tanzphysiotherapie.

An Tanzschaffende, Artistinnen und Artisten werden im Arbeitsalltag besonders hohe Anforderungen gestellt. Die Leitlinie der Physiotherapiepraxis basiert auf den drei Säulen Regeneration, Prävention und Therapie.

Anschrift

Friedrichstr 107
Künstlereingang Kalkscheunenstrasse.
10117 Berlin

 

Fon 030 23 262-408
Mobil: 0170 24 78 429
Terminvereinbarung
Mo bis Sa 09:00 bis 21:00 Uhr

regeneration.

Tanzschaffende sind starken körperlichen Belastungen ausgesetzt. Erschöpfung führt zu mangelnder Konzentration – es entsteht ein höheres Verletzungsrisiko. Das erfordert, Therapiemaßnahmen die den Erholungsprozess beschleunigen z.B. Entspannung durch manuelle Massagen, Wassertherapie und Wärmeanwendung.

prävention.

Bedingt durch individuellen Körperaufbau und durch falsches erworbenes Trainingsverhalten kommt es bei Tanzschaffenden zu Kompensationsmechanismen. Diese erschweren die Ausführung von Tanztechniken und erhöhen damit unnötigen Kraftaufwand. Gelenkverschleiß wird begünstigt und das Unfallrisiko steigt

Präventive Maßnahmen sind Bewusstmachung von Fehlhaltungen durch therapeutisches Ballett-Training und ergänzendes Aufbautraining zur individuellen Aufgabenbewältigung von Tanzrollen.

therapie.

Tanzen als Beruf ist immer mit einem Verletzungsrisiko verbunden. Eine intensive fachmännische Behandlung bei solchen Verletzungen ist mit der herkömmlichen Krankengymnastik langwierig. Dabei kann es außerdem zu Muskelkraftabbau und Konditionsverlust kommen. Werden die Tanzschaffenden danach ohne eine gezielte Betreuung wieder in der Vorstellung eingesetzt, ist die Rückfallquote hoch. Es ist mit schwerwiegenden Verletzungen bis hin zu chronischen Leiden zu rechnen. Zu den therapeutischen Maßnahmen zählen: Gezieltes Aufbautraining nach Trauma – hier stehen alle Techniken der physiotherapeutischen Behandlung zur Verfügung.

über mich.

Younes Laraki absolvierte seine Ballettausbildung von 1981–1985 an der Hochschule für Musik und Tanz in Hannover und war danach bis 1997 als Profitänzer in der Deutschen Oper Berlin tätig. Es folgte eine Ausbildung zum Tanzpädagogen. Durch die Lehrtätigkeit wurde er besonders auf die Problematik der Tanzphysis aufmerksam, so dass er 2003 mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten begann. Seit 2006 betreut er die 60 köpfige Tanzcompagnie des Friedrichstadt-Palasts.

leistungsspektrum.

In meiner Praxis biete ich folgende Leistungen an:

  • Krankengymnastik
  • Lymphdrainage
  • ZNS nach Bobath
  • Rückenschule nach Brügger
  • Kinesiotape
  • Massagen (klassische Massage, Funktionsmassage, Bindegewebsmassage)
  • Fango
  • Rotlicht
  • Elektro-Therapie
  • Ultraschall-Therapie
  • Schröpfen 

kontakt.

anfahrt.

U-Bahn
U6 U-Bahnhof Oranienburger Tor

 

S-Bahn
Bahnhof Friedrichstraße (S1, S2, S25, S26, S3, S5, S7, S9 und Regionalverkehr)
Bahnhof Oranienburger Straße (S1, S2, S25, S26)

 

Tram
Linien M1 und 12 U Oranienburger Tor
Linie M5 S Oranienburger Straße,

 

Bus
Linie 147 Friedrichstraße/Reinhardtstraße
Linie 142 Torstraße/U Oranienburger Tor